Let’s talk denglish – von Tools zu Inhalten

Die Welt des Programmierens ist eine englischsprachige Welt. Die meisten Programmiersprachen haben ihren Ursprung in den USA. Dies trifft auch für die von uns verwendete Programmiersprache JAVA zu.

Seit unserer ersten Begegnung hier im ersten Semester sind schon zahlreiche englische Begriffe erwähnt und erläutert worden:

  • Editor
  • Compiler
  • IDE = Integrated Development Environment
  • Eclipse
  • Source Code
  • Byte Code
  • Package Explorer
  • Task List
  • Outline
  • Console

Sie erinnern sich noch, was die Begriffe bedeuten? Lassen Sie uns diese Begriffe nochmals kurz besprechen!

Denglish, Engleutsch oder Deutsch
Let’s talk denglish. Vieleicht sprechen die beiden Engleutsch? Auf alle Fälle: sie schreiben JAVA!

(Idee: lassen Sie einen Zettel durch die Vorlesung laufen, auf dem Sie alle englischen Begriffe notieren, die Sie schon mal hier in dieser Veranstaltung „PROGRAMMIEREN 1“ gehört haben, die aber nicht auf der Liste oben stehen!)

 

Die Zahl der neuen Begriffe wird heute signifikant nach oben gehen! Ihre eigenen Notizen im Skript dürften hilfreich sein.

Vielleicht ist es ja auch tröstlich, dass dabei viele deutsche Fachbegriffe sind. Wie gesagt, die Mischung wird Denglisch.

Wir wechseln ins Skript (Kapitel 5) und besprechen die neuen Begriffe und ihre Inhalte. Zu den wichtigsten Begriffen gehören

  • Analyse

    Auch die beiden programmieren mit JAVA
    Auch die beiden programmieren mit JAVA
  • Design
  • Implementierung
  • Klasse
  • Objekt
  • Attribut
  • Methode
  • Pseudo-Code
  • Algorithmus
  • Datentypen
  • Deklaration
  • Initialisierung
  • Operatoren

Die Sammlung wird wachsen…

Have Fun Storming the Castle

Ihr Prof. Illik

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.