Lernerfolg als Lohn der Angst – 90% Schweiß + 10% Glück

Lernerfolg als Lohn der Angst: in der Prüfungszeit wird die Ernte des Semesters eingefahren – oder eben nicht. Das erstaunliche dabei: häufig gewinnt man den Eindruck, einigen Studierenden ist es in keiner Weise klar, dass am Ende eines Semester …

„Lernerfolg als Lohn der Angst – 90% Schweiß + 10% Glück“ weiterlesen

Minikongress SS2018 Programmieren_2

Am Ende des zweiten Semesters „Programmieren 2“ (Hochschule Furtwangen University, Fakultät Wirschaftsinformatik, Bachelor-Studiengang WIB) werden in einem Minikongress die Projekt-Ergebnisse der Gruppen zum fünften Projekt ADRELI_5_JDBC vorgestellt. Nach fünf SCRUM-Sprints steht das Semester-Endprodukt: eine Java-WI-Applikation bestehend aus Client und Server, über Sockets gekoppelt, der Server multithreadingfähig und mittels JDBC mit einer Datenbank verbunden. Sowohl der Adreli-Client, wie auch der Adreli-Server sind mit einer GUI versehen.

Über 20 Gruppen haben präsentiert. Einige davon können hier betrachtet werden. Die Videos sind hauptsächlich als Feedback für die gezeigten Gruppen gedacht – Optimierungsmöglichkeiten gibt es immer, aber sehenswert sind die Präsentationen allemal.

Und hier noch eine komplette Präsentation…

Chapeau für das zweite Semester 🙂

Programmieren 2: Lesson 5 – GUI, G.U.Y. wer oder was?

Der GUI-GUY wartet ja schon lange darauf: endlich der Applikation eine GUI geben, ein graphical user interface. Weg vom langweiligen Menue. Deutlich flexibler und interaktiver. Spontaner. Gleich sehen, was machbar ist. Lust auf einen Klick!

„Programmieren 2: Lesson 5 – GUI, G.U.Y. wer oder was?“ weiterlesen

Programmieren 1: Lesson 6 – Zusammengesetzte Datentypen: das Array

Neben den  skalaren Datentypen (sicherheitshalber nochmal nachlesen!) gibt es im Sprachkern von Java auch einen strukturierten Datentyp: das Array. Wir haben es schon gehört: das ist einer der prominentesten Datentypen überhaupt. Gibt’s in jeder Programmiersprache und in nahezu jedem Programm – aus so ziemlich den gleichen Gründen, warum Sie im „echten Leben“ entsprechende Äquivalenzen benutzen – zum Beispiel beim Einkauf im Supermarkt. Wetten?

„Programmieren 1: Lesson 6 – Zusammengesetzte Datentypen: das Array“ weiterlesen

Programmieren 1: Lesson 5 – Algorithmus + Kontrollstrukturen sattelfest?

Das Array ist eine der prominentesten Datenstrukturen! Ein zusammengesetzter Datentyp, den es in allen gängigen Programmier-Hochsprachen gibt und damit natürlich auch in Java!

Aber lassen Sie uns nochmals innehalten und die Kontrollstrukturen „überfliegen“, um das Thema Algorthmus als einen der programmiersprachlich großen BUILDING-BLOCKS abzuschließen.

Algorithmus und Kontrollstruktur
Kontrollstruktur und Algorithmus (klicken Sie auf’s Bild!)

Wie wäre die Welt einfach, gäbe es nur die großen BUILDING-BLOCKS! Darüberhinaus gibt es aber noch zahlreichen Detailregelungen, die sogenannten  Nitty-Gritty Details – häufig „Kleinigkeiten“ – die aber eben auch zum Funktionieren unerlässlich sind. Oder „Hintergrundwissen“, das für ein fundiertes Verständnis unerlässlich ist. Schnuppern wir hier mal rein!

Nitty-Gritty Details
Nitty-Gritty Details (klicken Sie auf’s Bild)

Programmieren 1: Lesson 4 – GAME of CODES – aus Algorithmus wird Programm-Code

Bevor mit dem Codieren (egal, in welcher Programmiersprache) begonnen werden kann, muss der Algorithmus klar sein, der als Programm formuliert werden soll. Was aber ist ein Algorithmus?

„Programmieren 1: Lesson 4 – GAME of CODES – aus Algorithmus wird Programm-Code“ weiterlesen

Programmieren 1: Lesson 3 – Objektorientierung, Grammatik, Syntax und Basisdatentypen

Statisch wird die Objektorientierung vor allem durch eine syntaktische Struktur gekennzeichnet. Mit Hilfe des Skripts haben Sie Kapitel 5 samt Fragestellung „5. Einführung Objektorientierung (was kennzeichnet OO?)“ vorbereitet und sind sicherlich dabei auch auf die erwähnte syntaktische Struktur (einer Klassendeklaration) gestossen. Der Clou: Daten und Algorithmen (Java-Methoden) werden in einer gemeinsamen „Kapsel“ deklariert – eben der Klasse. „Ordnung ist das halbe Programmierer/innen Leben“, könnte man sagen. „Programmieren 1: Lesson 3 – Objektorientierung, Grammatik, Syntax und Basisdatentypen“ weiterlesen

Programmieren 2: Lesson 3

ADRELI_2_THREAD macht unsere Projektfolge spannend! Die Lösung aus dem Projekt ADRELI_1_CON läuft. ADRELI_1_CON ist eine moderate Weiterentwicklung aus dem Erst-Semester-Projekt „Friends“. Im Grunde eine einfache monolithisch Lösung.

Nun steigen wir um auf eine erste MVC-Architektur. MVC steht für model-view-controller. Wir werden innerhalb der JVM (Java Virtual Machine) das bisher monolithische Programm aufteilen in drei Threads. „Programmieren 2: Lesson 3“ weiterlesen

Programmieren 1: Lesson 2

Möglichst rasch praktisch und operabel zu werden, war schon unser Ziel beim Einstieg in den Kurs „Programmieren 1 (mit Java)“.

  1. In der Lesson 1 haben wir zuerst das JDK installiert (siehe hier) und danach
  2. IDE Eclipse (siehe hier).  Damit war dann auch schon die „Übung 0“ erledigt.
  3. EinigesWissenswertes über JAVA? Sicherlich auch schon das Eine oder das Andere bekannt. Gehört ja schliesslich zum Hintergrundwissen, eignet sich gut zum Small Talk und läßt sich selbst bei Prüfungen verwenden!  (Siehe hier)
  4. Die „Short-Story“: was bis zur Jahrtausendwende geschah.

Noch ein Wort zu den Übungen. In aller Regel gibt es vor den Übungen die „Programmieren 1: Lesson 2“ weiterlesen