Programmieren 1: Lesson 3 – Objektorientierung, Grammatik, Syntax und Basisdatentypen

Statisch wird die Objektorientierung vor allem durch eine syntaktische Struktur gekennzeichnet. Mit Hilfe des Skripts haben Sie Kapitel 5 samt Fragestellung „5. Einführung Objektorientierung (was kennzeichnet OO?)“ vorbereitet und sind sicherlich dabei auch auf die erwähnte syntaktische Struktur (einer Klassendeklaration) gestossen. Der Clou: Daten und Algorithmen (Java-Methoden) werden in einer gemeinsamen „Kapsel“ deklariert – eben der Klasse. „Ordnung ist das halbe Programmierer/innen Leben“, könnte man sagen. „Programmieren 1: Lesson 3 – Objektorientierung, Grammatik, Syntax und Basisdatentypen“ weiterlesen

Erfahrung erster Klasse

Nach der funktionalen Abstraktion ist die Objektorientierung der nächste revolutionäre Ansatz: neben Daten (Klassen- und Instanzvariablen) werden Methoden in einer Klasse gekapselt. Ganz im Sinne des Prinzips der Lokalität erfolgt nun die Modellierung von Methoden und Daten an einem Ort – nämlich innerhalb einer Klasse. Insgesamt empfiehlt sich beim modellieren einer Klasse die folgenden Schritte:

„Erfahrung erster Klasse“ weiterlesen

VORNEWEG: WISSENSWERTES ÜBER JAVA

Mupples bringt Buchauszüge von J. Anton Illik: „Erfolgreich programmieren mit Java – vom Einsteiger zum Könner„, wenn Sie für die HFU-Vorlesung und Übung hilfreich sind. Ziel dabei ist es auch, Ihre konstruktive Kritik in den Kommentaren abzuholen. Gerne können wir in der Vorlesung und Übung auch darüber diskutieren. In diesem Post geht es um das Kapitel „Vorneweg: Wissenswertes über Java„. „VORNEWEG: WISSENSWERTES ÜBER JAVA“ weiterlesen