SCRUM Sprint-Review-Meeting (code)

Ein Code Review im Rahmen eines SCRUM-Sprint-Review-Meetings ist insbesondere dann zeitintensiv, wenn Code-Review und Meeting gewissermassen der erste Test in der „Kundenumgebung“ sind! Sie alle kennen das: auf dem eigenen Entwicklungsrechner läuft alles prächtig – wird die Lösung in die Testumgebung beim Kunden (bei uns in Java-Programmieren-2 ist das die PC-Hall im C1.04) zu Ablauf gebracht, funktioniert’s vielleicht eben doch nicht?!

Um es an dieser Stelle gleich vorneweg zusagen: das im vorletzten Absatz angesprochene Review Meeting Facts File finden Sie u.a. im „Felix“. Dieses Fact-Sheet ist weitestgehend selbsterklärend und ausgesprochen kurz. Im Wesentlichen enthält dasFact-Sheet einige technische Angaben zu „Java-File“ + „Zeilennummer“, wo einige der im Assinment verlangten Aspekte zu finden und zu sehen sind.  Anhand dieser Angaben im Review-Meeting-Fact-Sheet kann die Detailanalyse Ihres Quellcodes effektiver erfolgen. Soviel dazu.

Doch nun zurück zum Code-Review!

„SCRUM Sprint-Review-Meeting (code)“ weiterlesen

SCRUM Sprint-Review-Meeting (doc)

Das Java-Programmierpraktikum zum Modul „Programmieren-2“ ist auf der Basis von eduSCRUM organisiert. Jedenfalls teilweise. Klar, dass da ein Sprint-Review-Meeting nach den Sprints fällig wird.

Was bedeutet das? Nun, zum einen, dass sich die Studierenden die Inhalte selbstorganisert aneignen, gewissermaßen im Off. Und dann in der Anwesenheitszeit (aka „Vorlesung“) die Chance zur Kommunikation mit Kommiliton/innen nutzen, um sich über die gelernten Java- und Programmierinhalte auszutauschen.

„SCRUM Sprint-Review-Meeting (doc)“ weiterlesen

JAVA Online-Tutoren WS1718

Beim aktivitätsorientierten, selbstverantwortlichen Lernen werden die Dinge selbst in die Hand genommen! Hier zeigen die Onlinetutoren, dass sie anpacken können! Die Onlinetutoren sind – im Gegensatz zu den Präsenztutoren – nicht nur am Tag des Praktiums erreichbar, sonder online eben dann, wenn die Frage auftaucht! So der Plan. So wurde es im Sommersemester 2017 erfolgreich praktiziert.

„JAVA Online-Tutoren WS1718“ weiterlesen

Threading. 2. SCRUM-Sprint ADRELI_2_THREAD

Das Interimsergebnis „ADRELI_1“ ist erledigt. Mit dem Threading stehen wir vor dem 2. SCRUM-Sprint, hin zu „ADRELI_2_TREADS“ dem nächsten Interimsergebnis. Ausgangspunkt ist wieder das Assignment 2_SPRINT_PROG2_ADRELI_2_Threads_WS1718 – das Assignment unbedingt wieder sorgfältig studieren! „Threading. 2. SCRUM-Sprint ADRELI_2_THREAD“ weiterlesen

Programmieren 2: Lesson 5 – GUI, G.U.Y. wer oder was?

Der GUI-GUY wartet ja schon lange darauf: endlich der Applikation eine GUI geben, ein graphical user interface. Weg vom langweiligen Menue. Deutlich flexibler und interaktiver. Spontaner. Gleich sehen, was machbar ist. Lust auf einen Klick!

„Programmieren 2: Lesson 5 – GUI, G.U.Y. wer oder was?“ weiterlesen

Programmieren 1: Lesson 6 – Zusammengesetzte Datentypen: das Array

Neben den  skalaren Datentypen (sicherheitshalber nochmal nachlesen!) gibt es im Sprachkern von Java auch einen strukturierten Datentyp: das Array. Wir haben es schon gehört: das ist einer der prominentesten Datentypen überhaupt. Gibt’s in jeder Programmiersprache und in nahezu jedem Programm – aus so ziemlich den gleichen Gründen, warum Sie im „echten Leben“ entsprechende Äquivalenzen benutzen – zum Beispiel beim Einkauf im Supermarkt. Wetten?

„Programmieren 1: Lesson 6 – Zusammengesetzte Datentypen: das Array“ weiterlesen

Programmieren 2: Lesson 3

ADRELI_2_THREAD macht unsere Projektfolge spannend! Die Lösung aus dem Projekt ADRELI_1_CON läuft. ADRELI_1_CON ist eine moderate Weiterentwicklung aus dem Erst-Semester-Projekt „Friends“. Im Grunde eine einfache monolithisch Lösung.

Nun steigen wir um auf eine erste MVC-Architektur. MVC steht für model-view-controller. Wir werden innerhalb der JVM (Java Virtual Machine) das bisher monolithische Programm aufteilen in drei Threads. „Programmieren 2: Lesson 3“ weiterlesen

Programmieren 1: Lesson 1

Programmiere 1 (mit Java)- Lesson 1: das didaktische Konzept zur HFU/WIB1-Veranstaltung „Programmieren1“ ist hinreichend bekannt, in den ersten beiden Lifesessions hinreichend vorgestellt und im Skript beschreiben worden.

Programmieren ist ein dynamischer Prozess: die Lösung wird modelliert. Dem fertigen Programm sieht man den Entstehungsprozess nicht mehr an.

„Programmieren 1: Lesson 1“ weiterlesen

Java-Klausur (Beispiel, 1. Semester HFU/WIB)

Wie kann man sich eine Java-Klausur vorstellen? Eine der zentralen Fragen, am Ende des ersten Semesters WIBPROG1.

Wie man sich eine Erstsemester Java-Klausur vorstellen kann, sehen Sie im folgenden File: Java-Beispiel-Klausur.

Alles richtig machen Sie, wenn Sie die Muster-Klausur zunächst ohne Hilfe zu lösen versuchen – damit haben Sie die gleichen Verhältnisse, wie bei der Klausur. Achten Sie auf die Zeit, wielange Sie für die Lösung brauchen. Schaffen Sie es, innerhalb von 90 Minuten? Solange geht die Klausur.

Lerngruppe
Lerngruppe

Anschliessend schauen Sie sich die Musterlösung aufyoutubeYouTube bzw.  Musterlösung.fix  an und vergleichen Ihre Lösung, mit der dort besprochenen.

Wer noch Nachholbedarf hat, muss spätestens jetzt die Köpfe zusammen stecken. Während der Java-Klausur geht das natürlich nicht: wer spickt wird disqualifiziert.

Auf alle Fälle: lesen Sie die Aufgabenstellung sorgfältig durch. Erfahrungsgemäß sind unsorgfältiges Lesen (und nicht mitdenken) die häufigsten Fehler, die zu Punktverlusten führen.

I.d.R. gibt es 100 Punkte in der Klausur zu erringen…in 90 Minuten. Das muss Ihnen helfen, sich eine Lösungsstrategie zurecht zu legen! Wenn ein Aufgabe 30 Punkte bringt, dürfen Sie dafür kein 40 Minuten verbrauchen.

PROG1 Semesterprojekt (Intro3_data+funct)

Die Teilnehmer sollen mit dem Semesterprojekt in den Softwareentwicklungsprozess „hineinschnuppern“ und so Erfahrungen bei der Umsetzung einer etwas komplexeren Team-Übungsaufgabe und der Entwicklung und Realisierung einer etwas umfangreichen Programm-Logik sammeln.

„PROG1 Semesterprojekt (Intro3_data+funct)“ weiterlesen